Neuigkeiten und Mitteilungen von Dr. Thomas A. Frank

Lesen Sie hier mehr über unsere Arbeit

Ein Film zum Thema „Gleichgewicht“

Jeder kennt die Momente, an welchen er denkt es gehe nicht mehr weiter…. 
Der amerikanischer Psychologe und Philosoph, Dr. Wayne Dyer hat diese Frage in dem Film Shift bearbeitet kurz bevor er am 29. August 2015 gestorben ist. Schauen Sie sich den Film an, es lohnt sich. Ich freue mich wenn Sie mir mitteilen was Sie von diesem Film für sich persönlich an Erkenntnis mitnehmen können.

Wollen Sie mehr zu meiner Arbeit erfahren ? Laden Sie jetzt Ihr kostenfreies eBook…

In welcher Welt möchtest Du leben?

Vielleicht ein guter Zeitpunkt sich Gedanken zu machen, warum das Gegenüber, frisch, vital und „in sich Stimmig“ wirkt und auf der anderen Seite ein Gesprächspartner scheinbar sehr schlecht gelaunt oder schlecht wirkt.

Hören Sie rein, ich helfe Ihnen ein stringentes neues Denkmodell zu erfahren. Link zum Podcast hier

Warum psychologische und therapeutische Beratung privat, aber auch im Beruf immer ein Thema sein wird

Nicht erst der Fall Wauthier in Zürich, hat in der Welt der Banken, Versicherungen  und Sparkassen, weit über die Schweiz hinaus und den Verantwortlichen zu einer Sensibilisierung bezüglich der beruflichen Herausforderungen und Stress in dieser Branche geführt. Es ist ein offenes Geheimnis das mehr Menschen in Banken und Versicherungen an Stress und Burnout leiden als es es die Belegschaften nach aussen kommunizieren.

Die Stanford Formel zeigt auf, wieviel ein Unternehmen verliert wenn ein erfolgreicher Mitarbeiter ausfällt.  

Erfahren Sie hier mehr über die Stanford Formel.

Mitarbeiter in Banken haben mit Druck und Herausforderungen aus unterschiedlichen Richtungen zu kämpfen. Zu einen entsteht eine zunehmende Zukunftsangst um den eigenen Arbeitsplatz.

Wissenschaftler gehen davon aus, das bereits in weniger als zwanzig Jahren ein Grossteil der regulären Arbeitsplätze durch Künstliche Intelligenz (KI) wegfallen werden. Zumindest wird diese Entwicklung eine grosse Konkurrenz für die regulären Mitarbeiter im operativen Bereich, etwa der Kasse oder der Schalterbetreuung darstellen.

Grösser und diffuser in der Wahrnehmung wird der Druck und die tägliche Herausforderung jedoch in den oberen bis höchsten Führungskadern. 

Die über Jahrzehnte gelehrte Management Doktrin, nicht viele sondern nur wenige, aber dafür grosse Ziele als Leistungsziel heraus zu geben, führte im Laufe der Jahre zu immer weniger moralischem und ethischen Handeln auf der operativen Ebene.

Verantwortlich für diese Management Doktrin, sind in grossem Maße auch die Managementschulen aus St. Gallen,  aus welcher etwa auch der frühere Banker Ackermann, wie aber auch ein Grossteil der Schweizer Topbanker selber stammt.

Wichtig ist das Menschen im Vorfeld einer Störung kommunizieren. Dies ist aufgrund der Arbeitsdichte und der oftmals hohen Frequenz jedoch oft nicht möglich.

Es ist die Aufgabe der Personalverantwortlichen, in den Bereich der Mitarbeiter Entwicklung zu investieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie uns über dieses Thema sprechen und aufzeigen wo wir Sie unterstützen können. Wir sind für Sie da Jetzt kostenfrei eBook laden